Sicherheitsupdate für WordPress schließt Sicherheitslücke

(c) wordpress.org

Das erst im Dezember 2011 erschienene 3.3 Release von WordPress erfährt sein erstes Sicherheitsupdate, auf die soeben erschienene Version 3.3.1. Die Entwickler empfehlen die Installation des Sicherheitsupdates, welches eine Sicherheitslücke (Cross-Site Scripting ) und 15 Fehler bereinigt.

Das aktuelle WordPress soll über die automatische Updatefunktion im Dashbord erhältlich sein. Das bedeutet, dass ein Update in den meisten Fällen direkt über das Backend erfolgen kann. Die deutsche Version findet Ihr hier. Wie immer sollte jedoch ein Backup vor dem Update durchgeführt werden; sicher ist sicher. Dies geht am einfachsten mit dem kostenlosen Plugin BackUpWordPress.

geschrieben von: Chefkoch

Chefkoch

Als Chefkoch arbeite ich als Systemadministrator und Programmierer. Hier blogge ich über Joomla, Magento, WordPress und Windows. In meiner Freizeit fotografiere ich viel, fahre mit meiner Yamaha XT660R oder Jogge durch die Gegend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*