Schlagwort-Archive: Magento

Magento Shop auf einen neuen Server umziehen

Magento Online ShopUm ein Magento Shop auf einen neuen Server und einen anderen Domain-Namen umzuziehen, sind wenige Schritte nötig, die mit allgemeinen Kenntnissen in FTP, PHP und MySQL zu bewerkstelligen sind. Wie das geht, beschreibt der folgende Artikel.

Serverumzug, die einzelnen Schritte:

  • Alle Dateien und Ordner (keine versteckten Dateien vergessen!) in ein Archiv packen.
  • Die Datenbank sichern, wie das geht steht hier in: Magento Datenbank  sichern und wieder einspielen.
  • Den zuvor erstellen Datenbank-Auszug (Dump), wie im vorherigen Artikel beschrieben, in die neue Datenbank, importieren.
  • In der Tabelle core_config_data nach den Einträgen für web/secure/baseurl und web/unsecure_baseurl suchen und dort den neuen Domain-Namen eintragen.
  • Das zuvor erstellte Archiv am neuen Speicherort entpacken
  • Die Unter-Verzeichnisse in /var/cache und /var/session können gelöscht werden. Also die Ordner sich im Ordner cache befinden, nicht der Ordner cache!
  • Die im Hauptverzeichnis befindliche .htaccess gegebenenfalls anpassen. Dies betrifft in aller Regel die Zeile die mit RewriteBase beginnt. Hier bei Bedarf die Ordnerstruktur anpassen.
  • Im Ordner /app/etc/ die Datei local.xml anpassen. Hier werden die neuen Datenbankzugangsdaten eingetragen.
  • Als Abschuss noch folgendes prüfen: In der Cache-Verwaltung die Indizes & Rewrites aktualisieren und den Cache (falls aktiviert) dort nochmals zu löschen und erneut zu aktivieren.

Wenn alles gut gegangen ist, erscheint der Shop in neuem Glanz:

Magento Online Shop nach dem Umzug
Magento Online Shop nach dem Umzug

Ein weiterer Tipp zum Thema Magento-Connect Manager:
Unter downloader/pearlib nach dem Umzug die Datei “pear.ini” löschen. Vorher im Zweifel eine Kopie davon erstellen.

Der Grund:
Diese Datei enthält die alten Pfade und Extensions können nicht mehr korrekt installiert werden! Wenn Sie nach Löschung dieser Datei den Connect-Manager wieder einsetzen, dann wird die gelöschte Datei wieder neu geschrieben & enthällt anschließend die neuen, aktualisierten Pfade mit der neuen Domain und ggf. der Verzeichnishierarchie Ihrer Installation.

ACHTUNG: Den Tipp mit dem Magento-Connect Manager kann ich nicht bestätigen! In der Magento Version 1.7.0.2 ist dieser Ordner nicht (mehr) vorhanden. Dies nur der Vollständigkeit halber.

Gutes gelingen wünscht
Chefkoch

Magento Datenbank mit phpMyAdmin sichern und wiederherstellen

Magento LogoDatensicherung ist ein elementarer Bestandteil der Tätigkeiten eines jeden Systemadministrators. Dazu gehört die Sicherung aller Dateien und oder der Datenbank. Nur so kann im Fehlerfall oder im Falle einer Portierung auf anderes System sichergestellt werden, dass das System zu einem definierten Zustand wiederhergestellt werden kann. Bei einer Magento Installation betrifft das neben allen Dateien und Verzeichnissen auch eine Kopie der MySQL Datenbank. Doch was nutzt das beste Backup wenn nicht sichergestellt werden kann, dass es im Notfall auch fehlerfrei wieder eingespielt werden kann?

InnoDB vs. MyISAM

Zum jetzigen Zeitpunkt unterstützt Magento das Datenbankmanagementsystem MySQL. Innerhalb von MySQL werden so genannte Storage Engines verwendet um die Daten auf Dateiebene zu organisieren. Im Moment kommen die beiden Storage Engines InnoDB und  MyISAM zum Einsatz, wobei jede für sich Vor- und Nachteile besitzt.

InnoDB

Bei InnoDB handelt es sich um ein freies Speichersubsystem für MySQL, welches vor allem durch Transaktionssicherheit und referenzielle Integrität über Fremdschlüssel glänzt.

MyISAM

MyISAM zeichnet sich besonders durch hohe Effizienz aus und besitzt seit der MySQL 3.23 ein Volltextsuche.

Wie sich unschwer erkennen lässt, werden für Online Shops, wie Magento einer ist,  Transaktionssicherheit benötigt, damit ein Einkauf entweder fehlerfrei und vollständig oder gar nicht ausgeführt wird. Magento Datenbank mit phpMyAdmin sichern und wiederherstellen weiterlesen