Schlagwort-Archive: Android

Auf Android Smartphones die hosts-Datei anpassen für die lokale Website Entwicklung

Was unter einer PC Entwicklungsumgebung schon lange Gang und Gebe ist, der Zugriff auf eine lokale Entwicklungsdomain zum Beispiel www.example.com unter Zuhilfenahme einer modifizierten hosts Datei, ist zum Testen von Website auf Smartphones nicht ganz so trivial. Hier wird die hosts-Datei vor dem Zugriff des Nutzers durch das Android OS geschützt und somit ist das testen lokaler Website erst mal außen vor.

Der nachfolgenden Artikel beschreibt eine elegante Möglichkeit die hosts-Datei zu editieren ohne auf Shell-Ebene hantieren zu müsse. Auf Android Smartphones die hosts-Datei anpassen für die lokale Website Entwicklung weiterlesen

The Responsinator – Mobile Website Preview Tool

Wer als Website Entwickler auf der Suche nach einem Tool ist, mit dessen Hilfe er sich einen Eindruck verschaffen kann, wie die Website die gerade in der Mache ist, auf mobilen Geräten aussieht, hat mit The Responsinator ein prima Tool zur Hand, mit der sich genau dies simulieren lässt.

Simuliert werden unter anderem die folgenden Geräte:

  • iPhone
  • Android in verschiedenen Auflösungen
  • iPad
  • Kindle

jeweils im Hoch- und Querformat. The Responsinator – Mobile Website Preview Tool weiterlesen

WordPress für Android installieren

Da hat man schon seinen eigenen Blog und verbringt täglich Zeit damit, Artikel zu schreiben, Kommentare zu betreuen oder das System aktuell zu halten, da möchte man auch mal von unterwegs aus schauen, ob und wenn ja, was sich getan hat.

Wer Besitzer eines Android Smartphones ab Version 2.1 (eclair) oder höher ist, kann dies mit der Software/App WordPress for Android tun. Mit Hilfe dieser Software ist es möglich auf das Blogsystem mit Hilfe der XML-RPC Schnittstelle aus zu zugreifen. Hierbei handelt es sich um eine Schnittstelle, die die Kommunikation zwischen einer externen Anwendung und einem WordPress Blog ermöglicht. Da der Zugriff auf die XML-RPC Schnittstelle oft,  aus Sicherheitsgründen, verwehrt wird ist ein wenig Handarbeit notwendig.

Nachdem die Software runter geladen und auf dem Smartphone installiert wurde, widmen wir uns nun dem Blog den wir von der Ferne aus verwalten wollen.

  • Aktivieren der XML-RPC Schnittstelle – In der Blog-Verwaltung auf „Einstellungen“, „Schreiben“ gehen und unter dem Eintrag „Fernveröffentlichen“ einen Haken bei „XML-RPC“ setzen.
  • Wenn jetzt alles funktioniert ist das prima, ansonsten kommt jetzt der nächste notwendige Schritt.
  • Umbenennen der Datei xmlrpc.php die sich im Rootverzeichnis befindet in einen „geheimen“ Name, der keine Sonderzeichen enthalten darf. Erlaubte Zeichen sind: a-z, A-Z, 0-9 und Bindestrich („-„) und Unterstrich („_“).
  • Installieren des WordPress Plugin: Rename XMLRPC und anschließendes aktivieren nicht vergessen.
  • Die Datei /wp-content/plugins/rename-xml-rpc/rename-xml-rpc.php mit einem FTP-Programm öffnen und in Zeile 14:
    $renamed_xml_rpc_filename = ‚neuer_name_xmlrpc.php‚;
    den zuvor geänderten Dateinamen eintragen
  • Abschließend den Blog aus der App auf dem Smartphone löschen und erneut hinzufügen.

Ab sofort ist ein Remote-Zugriff auf dem Blog einfach und komfortabel möglich.