Service-Pack Dateien unter Windows 7 und XP löschen

Egal wie groß die Festplatte auch ist, je länger ein Computer in Betrieb ist umso mehr Daten und Datenmüll werden produziert. Nein, Ich rede jetzt nicht von den Daten die vom Benutzer erstellt werden. 😉 Die Rede ist vom Betriebssystem, welches im laufenden Betrieb und während des Aktualisierens permanent Daten ablegt und temporär generiert aber diese nicht immer oder nicht von alleine aufräumt.

Dies geschieht unter anderem deswegen, damit im Fehlerfall das System auf den Zustand von vor dem Update wiederhergestellt werden kann. Allein das Service Pack 1 für Windows 7 belegt mehr als 500 Megabyte Speicherplatz auf der Festplatte. Auch das Service Pack 3 für Windows XP mit über 300 MB genehmigt sich nicht wirklich weniger, da die Festplatten unter Windows XP in der Regel kleiner sind, weil schon älter.

Wenn das System nach Updates ohne Probleme läuft und der Platz auf der Festplatte eng wird kann man von Hand einfach mehr Platz auf der Festplatte schaffen.

Auf jeden Fall sollt IMMER ein funktionierendes Backup, am besten ein Image der Installation vorrätig sein, welches im Fehlerfall eingespielt werden kann!

Um Speicherplatz auf dem System frei zu machen, gehen wir wie folgt vor:

  • Windows 7
    Unter Windows 7 lässt sich dies über die Datenträgerbereinigung erreichen, die wir über die Eingabe von „Daten“ in der Suchbox finden und durch einen Klick starten. Im neuen Fenster welches sich öffnet, das Systemlaufwerk auswählen (meistens C:) und warten; das kann eins-zwei Minuten dauern. Ist die Datenträgerbereinigung gestartet, klicken wir auf „Systemdateien bereinigen“ im unteren Fensterbereich und wählen erneut das Systemlaufwerk aus. Anschließend setzen wir vor Service Pack-Sicherungsdateien ein Häkchen und bestätigen die Auswahl mit OK. Nun löscht Windows 7 die überflüssigen Dateien des Service Packs.Bei Bedarf können noch weitere Daten ausgewählt werden. Zum Beispiel: „Debug Dump Files„, „Systemfehler-Speicherabbilddateien„. Die Größe lässt sich einfach am rechten Rand des Fensters ablesen.
  • Windows XP
    Unter Windows XP gibt es diesen Automatismus leider nicht. Die Sicherungskopien der Service Packs und Updates müssen von Hand gelöscht werden. Die Dateien befinden sich unterhalb des Systemordners C:\Windows. Hier löschen wir alle Ordner, die mit $NtUninstall und $NtServicePackUninstall beginnen.

geschrieben von: Chefkoch

Chefkoch

Hi, ich bin der Chefkoch und arbeite als Webworker und Programmierer. Hier blogge ich über Joomla, WordPress, Windows und den ganzen Web-Rest. Wenn ich nicht vorm Monitor sitze fotografiere ich gerne oder Jogge durch die Gegend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*