Cross-Browser Testing mit der Spoon Sandbox

Wie ich schon in einem früheren Artikel über die Problematik mit der Browser-Kompatibilität geschrieben habe, ist es nicht immer einfach Website zu produzieren, die auf allen Mainstream Browser gleich aussehen.

In der Vergangenheit war meistens Microsofts Internet Explorer der Übeltäter. Dem kann man ja mit dem IETester zu Liebe rücken. Doch in einem aktuellen Projekt hatte ich Darstellungsprobleme mit dem Firefox Browser. Firefox ermöglicht zwar, im Gegensatz zum IE, parallele Installation mehrerer Firefox Instanzen, doch war das in dem Fall keine Lösung für mich, da ich keine zig Installation auf meinem System vorrätig halten wollte.

So kam ich nach einer Suche zur Sandbox Lösung von Spoon, einem Anbieter von Applikationen die keine Installation auf dem heimischen System erfordern. Lediglich eine schnelle Internet-Verbindung ist vorteilhaft, da die Programme komplett runtergeladen werden müssen und da schnell 30-40MB für z.B. ein Firefox 3.6 zusammen kommen können.

Um die Sandbox Browser nutzen zu können ist eine kostenfreie Anmeldung notwendig und eine Plugin muss auf dem Rechner installiert werden. Nach der erfolgreichen Anmeldung und einem vorherigen auswählen der gewünschten Browser-Versionen, ist im Taskbereich des PC das folgende Fenster zu sehen, welches die verfügbaren Versionen anzeigt.

Aktuell stehen die folgenden Browser und Versionen zur Verfügung:

Mozilla Firefox: 2, 3, 3.5, 3.6, 4 und 5.
Google Chrome: 4, 5, 6, 7 und 8.
Apple Safari: 3, 4 und 5.
Opera: 9 und 10.

Der Internet Explorer steht nach einer Intervention von Microsoft nicht mehr zur Verfügung.

Wer Interesse an weiteren Cross-Browser Test-Lösungen hat, kann sich den folgenden Artikel anschauen, da gibt’s noch mehr Webfutter für Entwickler.

geschrieben von: Chefkoch

Chefkoch

Hi, ich bin der Chefkoch und arbeite als Webworker und Programmierer. Hier blogge ich über Joomla, WordPress, Windows und den ganzen Web-Rest. Wenn ich nicht vorm Monitor sitze fotografiere ich gerne oder Jogge durch die Gegend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*