WordPress Installation auf einen neuen Server umziehen

Da ich vor kurzem auf einen neuen Server umgezogen bin, möchte ich aus gegebenem Anlass meine Erfahrung mit dem Umzug einer WordPress Installation auf einen neuen Server teilen. Welche nicht so schwer ist, wie sie im ersten Moment vielleicht erscheinen mag.

Nachfolgend die notwendigen Schritte, die für den Umzug erforderlich sind:

  • Datenbank Backup
    Als erstes sichern wie die Datenbank und die Tabelleninhalte. Dazu bietet sich das allseits beliebte Tool phpMyAdmin an, mit dessen Hilfe alle MySQL Tabellen und deren Inhalte in einem Rutsch gesichert werden können. Falls die Datenmenge zu groß gerät, kann entweder der Datenbankauszug gepackt (.zip) werden oder es werden lediglich einzelne Tabellen exportiert. Mit einem weiteren Tool, dem MySQl Dumper, lassen sich ebenfalls große Datenmengen sichern und wiederherstellen.
  • Datei Backup
    Mit dem FTP-Programm der Wahl werden im Anschluss daran alle Verzeichnisse und Dateien auf der lokalen Festplatte gesichert. Eine große Anzahl freier FTP-Clients findet Ihr hier.Da wir nun alle Daten gesichert haben, können wir damit beginnen die Daten auf das neue System zu übertragen.
  • Dateien und Datenbank wiederherstellen
    Als erstes laden wir nun alle Verzeichnisse und Dateien auf den neuen Server hoch. Die Transfer-Methode sollt auf Automatik eingestellt sein, das vermeidet Probleme beim übertragen der Dateien. Als nächstes legen wir, falls nicht schon vorhanden, eine neue Datenbank an und wählen diese in der Verwaltung von phpMyAdmin aus, damit wir im nächsten Schritt über die Import-Funktion den zuvor gesicherten Datenbankauszug importieren können. Da das neue System die Datenbank noch nicht kennt, müssen wir noch die Konfigurationsdatei anpassen. Die Datei wp-config.php liegt im Root der Installation und ist möglicherweise mit einem Schreibschutz versehen, den wir temporär entfernen und die Rechte auf 666 setzen.  Nun passen wir die Parameter die Datenbank betreffend an und speichern die Datei erneut ab und setzen zum Schluss die Berechtigung auf 644 zurück.
  • Domainnamen anpassen
    Falls sich der Domain-Namen nicht geändert hat, so kann dieser Schritt übersprungen werden. Ansonsten gehen wir wie folgt vor. In der WordPress Verwaltung kann die URL unter Einstellungen => WordPress-Adresse (URL) und Blog-Adresse (URL)geändert werden.Falls das nicht funktioniert, warum auch immer, so bleibt immer noch der Weg von Hand über die Datenbank. Dazu öffnen wir mit Hilfe von phpMyAdmin die Tabelle wp_options und ändern in der ersten Zeile den Parameter siteurl entsprechend unseres Domain Namens ab, z.B. http://blog.domain.com. Weiter unten in Zeile 37 (bei mir in WordPress Version 3.3.x) in der Spalte option_name den Wert „home“ suchen und hier ebenfalls die neue URL eintragen.
    Zum ändern einer WordPress Blog URL ist auch der folgende Artikel interessant: WordPress URL ändern

Mit Hilfe der ober beschriebenen Schritte, ist es in der Regel möglich eine einfache WordPress Installation innerhalb einer Stunde komplett umzuziehen.

geschrieben von: Chefkoch

Chefkoch

Hi, ich bin der Chefkoch und arbeite als Webworker und Programmierer. Hier blogge ich über Joomla, WordPress, Windows und den ganzen Web-Rest. Wenn ich nicht vorm Monitor sitze fotografiere ich gerne oder Jogge durch die Gegend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*