Netzwerk Scanner für Windows

Um sich einen schnellen und einfachen Überblick über alle verfügbaren Dienste und Ressourcen der im Netzwerk befindlichen Computer zu verschaffen lohnt sich ein Blick auf den Network Scanner von LizardSystems für Windows, der für den privaten Gebrauch kostenlos ist und funktional keine Einschränkungen besitzt.

Bei Netzwerk-Scanner handelt es sich um einen IP-Scanner zur Netzwerk-Analyse, der es erlaubt, IP-Adressen und IP-Bereiche lokal oder entfernt komfortable zu scannen und die Ausgabe übersichtlich in Listenform darzustellen. Das Programm scannt Computer nicht nur auf NetBIOS Ressourcen hin, sondern auch auf Ausführung von FTP-und Web-Diensten. Weiterhin ist es möglich, Zugriffsrechte auf Ressourcen während des Scan-Prozess zu überprüfen. Listen könne einfach importiert und exportiert werden.

Network Scanner von LizardSystems

Ein prima Werkzeug für die Netzwerkanalyse zwischendurch. Ich fand es nützlich als ich vor kurzem einen Router mit fester IP-Adresse auf Access-Point Modus umgestellt habe und dieser mit dem Wechsel automatisch von fester IP-Adresse auf DHCP umgestellt hatte und ich nicht wusste wie ich ihn nun erreichen kann.

Bei der Installation ist darauf zu achten, dass beim erstmaligen Aufruf und der Eingabe der Seriennummer, dass das Programm mit Administrator-Rechten gestartet wird. Die Seriennummer kann einfach auf der Webseite beantragt werden und kommt dann per Mail. Einen Artikel zum Thema UAC (User Access Control) gibt es hier.

Frohes scannen wünscht
Chefkoch

Den WordPress Wartungsmodus mit eigenem Inhalt versehen

WordPress Wartungsmodus original
Der “furchtbar schicke” originale Wartungsmodus von WordPress

Seit der Version 3.0 besitzt WordPress den so genannten Wartungsmodus, in den es wechselt sobald WordPress selbst, ein Theme oder ein Plugin aktualisiert wird. Legt WordPress ansonsten immer großen Wert auf ein hübsches und elegantes Erscheinungsbild, so wird der Wartungsmodus, im englischen auch WordPress Maintenance Mode genannt, doch eher stiefmütterlich behandelt und kommt eher schlicht daher. Wie sich das ändern lässt beschreibt der folgende Artikel. Continue reading

In Joomla die Editor Schaltflächen deaktivieren

Unterhalb des Editors in Joomla befindet sich eine Reihe von Schaltflächen (Buttons). Die Schaltflächen bieten die Möglichkeit Bilder hoch zu laden, Seitenumbrüche einzufügen, Weiterlesen Links einzubauen und weitere Dinge. Wer wie ich, den JCE-Editor verwendet, der über einen eigenen Bildmanager verfügt, der möchte diese zusätzlichen Schaltflächen nicht angezeigt bekommen. Da dieses doppelt vorhanden seinen Anwender verunsichern kann, beschreibt der folgenden Artikel, wie sich diese Buttons deaktivieren lassen.

Um diese Schaltflächen (Buttons) geht es:
Editor Buttons

Continue reading

Joomla Zugriffe der Beiträge auf Null (zurück) setzen

Häufig passiert es, dass wenn eine Joomla Website online geht, die einzelnen Artikel darin bereits unzählige male angeklickt wurden bis die Inhalte korrekt waren oder bis sie richtig formatiert sind. Wenn man jedoch möchte, dass der Zähler, der in der Joomla Artikel Verwaltung zu sehen ist richtig zählt, so lässt sich mit einem einfachen SQL-Kommando der Zähler auf Null setzen. Wie das für eine Joomla Installation in der Version 3.x geht, seht Ihr jetzt.

Joomla Artikel Zugriffe

Continue reading

xt:Commerce Shop auf einen neuen Server umziehen

xt:Commerce LogoUm einen xt:Commerce Online Shop auf einen anderen Server umzuziehen, zum Beispiel auf einen lokalen Entwicklungsserver oder der Umzug auf einen neuen Server, sind die im folgenden beschriebenen Schritte notwendig. Dabei sind lediglich geringe Kenntnissen in FTP, PHP und MySQL notwendig.

Backup der xt:Commerce  Installation durchführen

  • Alle Dateien und Verzeichnisse (keine versteckten Dateien vergessen!) in ein Archiv packen und auf den lokalen Rechner runter laden.
  • Die MySQL Datenbank mit Hilfe von phpMyAdmin sichern. Falls phpMyAdmin noch nicht installiert ist, so findet Ihr hier eine Anleitung dazu. Die zu sichernde Datenbank auswählen und oben in der phpMyAdmin Navigation auf Exportieren klicken. Solange keine Änderung an den Export-Parameter vorgenommen werden müssen, genügt es, auf OK zu klicken und die Sicherung der Datenbank beginnt und der Download startet.
  • Das war schon der erste Schritt der Datensicherung.

Continue reading

Mit Firebug CSS :active und :hover anzeigen und bearbeiten

Es gibt einfach kein Programm, dem sich, selbst nach langjähriger Nutzung, nicht das eine oder andere “Geheimnis” entlocken lässt. So ist es auch bei Firebug, einem Gratis Add-On für Firefox, welches für Webentwickler quasi unentbehrlich ist. Um mit Hilfe von Firebug die CSS Eigenschaften von :active und :hover anzeigen oder ändern zu können, wie folgt vorgehen:

  • Falls nicht schon installiert, Firebug runterladen und installieren.
  • Zu untersuchende Seite im Browser öffnen und Firebug durch ein Klick auf das Käfer-Symbol aktivieren.
  • Das zu untersuchende Element mit Firebug auswählen
    Firebug Element untersuchen
  • Im rechten Fenster, im Tab Styles, auf das kleine Dreieck klicken und den Eintrag :hover auswählen.
    Firebug CSS Element :hover untersuchen
  • Das war’s schon. Jetzt können bequem auch die :hover Eigenschaften geprüft und bearbeitet werden.

Gutes hoover’n wünscht
Chefkoch

Joomla Updates 3.2.3 und 2.5.19 erschienen – Inkl. Datenbankschemaversion Fehler

Joomla! Open Source CMSVor ein paar Tagen erschienen die beiden Updates für das Joomla! CMS in den Versionen 2.5.19, für den aktuellen LTS (Long Term Support) und für 3.2.3, die aktuelle STS (Short Term Support) Version.

Vor allen Dingen das Update für den 3-er Strang sollt umgehend einspielt werden, das das Update eine als hoch eingestufte SQL-Injection Sicherheitslücke enthält und weitere 40 Fehler beseitigt.

Die Updates lassen sich über die in Joomla integrierte Update-Funktion im Administrationsbereich einfach einspielen. Zuvor sollte, wie immer, ein Backup erstellt werden.

Fehler nach Update auf 3.2.3: Falsche Datenbankschemaversion

Nach dem Update auf die Version 3.2.3, und nur nach einem Update auf diese Version, erscheint in der Joomla Administration im Bereich “Erweiterungen” – “Datenbank” die folgende Fehlermeldung: “Achtung: Die Datenbank ist nicht auf dem neuesten Stand!” und darunter: “Die Datenbankschemaversion (3.2.3-2014-02-20) passt nicht zur CMS-Version (3.2.3).”

Joomla3 falsche Datenbankschemaversion nach update

Da es sich hierbei um ein Darstellungsfehler (View) handelt, kann diese Meldung ignoriert werden. Weitere Informationen zum Fehler findet Ihr im Artikel Database schema version (3.2.3-2014-02-20) does not match CMS version (3.2.3). Der Fehler wird mit dem nächsten Update beseitigt. Unter Github wird ein Fix beschrieben, für den der es interessiert.

Frohes Updaten wünscht
Chefkoch

Responsive Joomla One-Page Templates – Eine Übersicht

One Page Portfolio WebsiteAuf der Suche nach einer Designidee für ein Kunden-Projekt bin ich bei den beliebten One-Page oder auch Single-Page Templates gelandet. Hierbei handelt es sich um (Joomla) Templates, bei denen ein Klick auf ein Menüpunkt nicht eine neue Seite lädt, sondern der eigentliche Inhalt runter scrollt und so in den Fokus des Betrachters gerät. Die Navigation erfolgt in der Regel erst vertikal und danach horizontal.

Aufgrund des Aufbaus dieser Template eignen sich diese Vorlagen am ehesten für Websites mit einer begrenzten Anzahl Seiten und der Präsentation von Portfolios. Dem ursprünglichen Wortsinn nach, handelt es sich bei einem Portfolio, um eine transportable Mappe, in der ein Künstler ausgewählte Werke zur Ansicht bereithält. Und genau das ist der Hauptverwendungszweck der Joomla Templates die ich im folgenden Artikel vorstellen möchte.

Template Gemeinsamkeiten:

  • Für Joomla Version 2.5 und 3.x, wenigstens aber Joomla 3.x geeignet
  • Responsives Webdesign; also das reagieren auf das jeweilige (mobile) Endgerät.
  • One-Page oder Single Page; alle Inhalte auf einer Seite.
  • Alle sind kostenpflichtig und kosten zwischen 40,- und 60,- Euro. Continue reading